Klimakatastrophe 2038, wenn Menschen vom Himmel regnen

Wir schreiben das Jahr 2038.
Die Welt ist durch die Klimakatastrophe völlig aus den Fugen geraten …

So beginnt die Geschichte, die Robert im Jahre 2038 erlebt.

Immer wieder sehen, hören und lesen wir diese schrecklichen Schlagzeilen in den Medien. Tornados, Erdbeben, Tsunamis und weitere fürchterliche Klimakatastrophen zerstören unsere Welt. Die Klimakatastrophe rückt immer näher, wird dann stets berichtet.
Nach ein paar Tagen rücken dann aber wieder nichtigere Themen in den Vordergrund und unsere Umwelt und unser Klima wird dann wieder einmal zu den Akten gelegt. Nur die unmittelbar durch diese Klimakatastrophen Betroffenen stehen verzweifelt und meist alleine vor diesen schrecklichen Zerstörungen und Verwüstungen und haben oft nur noch das, was sie gerade am Körper tragen.
Aber das Klima geht uns alle an!
Die Auswirkungen des Klimawandels sind überall auf der Welt zu spüren. Unsere Welt wird ausgebeutet, der Kommerz ist allgegenwärtig. Die Ressourcen unserer seltenen Erden und unserer Rohstoffe werden bald aufgebraucht sein. Das Thema Klima wird aus Geldgier überall klein geredet. Dass durch den Klimawandel auch vermehrt Krankheiten auftreten und der Mensch selbst die Ursache dieser herbeigeführten Klimakatastrophen ist, scheint nur die wenigsten Menschen zu interessieren.

Die schrecklichen Nachrichten dieser Klimakatastrophen aus der ganzen Welt inspirierten mich dazu, diese Story über den Klimawandel zu schreiben. Mit Helmut Wachtarczyk, einem der weltbesten Fotokünstler, der auchzusammen mit mir die Regie führte, ist es mir gelungen, einen dynamischen Foto-Film zu produzieren. Ich hatte Bilder im Kopf und wollte sie in diesem Klima-Projekt manifestieren. Das ist Hemut Wachtarczyk mit seinen künstlerisch wertvollen Fotos in beeindruckender Weise gelungen.
Ich möchte mit diesem Film „Klimakatastrophe 2038, wenn Menschen vom Himmel regnen“ darauf hinweisen, was passieren könnte, wenn wir nichts gegen den Klimawandel unternehmen. Jetzt sind wir noch in der Lage etwas zu verändern. Noch können wir die Ärmel hochkrempeln und unser Klima und unsere Umwelt retten.
Mit diesem ideellen Klimakatastrophen-Projekt, dass ein No Budget Projekt ist, möchte ich sensibilisieren und Aufmerksamkeit erregen. Allein dafür habe ich diesen Klimawandel-Film, der auch an zahlreichen Filmfestivals teilnehmen wird, produziert.

Vielen Dank an das gesamte Team, das ohne Gage, aber mit viel Idealismus dabei war.
Vielen Dank auch an alle weiteren Unterstützer, die es mir ermöglichten, dieses Projekt „Klimakatastrophe 2038, wenn Menschen vom Himmel regnen“ zu verwirklichen.
Axel Lechtenbörger

Axel Lechtenbörger
Vor Hahn 10
65329 Hohenstein
Tel. +49 177 3407 534
info@alex-ten-berger.de